In meiner Praxis „Ein Stück Wegbegleitung“ begleite ich Menschen jeden Alters auf ihrem Lebensweg. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf den Verbindungen in der Familie und darauf, dass jeder Mensch – groß oder klein – sein innewohnendes Potential leben kann.

  

Oft ist dieses Potential durch schwierige Erlebnisse bereits in der Ahnengeschichte, während der Schwangerschaft, der Geburt, oder in der frühen Kindheit verschüttet. Durch die Integration dieser prä- und perinatalen Erlebnisse, kann das Potential wieder zum Vorschein kommen und die Lebenskraft kann sich mit all ihren Talenten entfalten.

 

 Der Weg dahin ist sehr unterschiedlich, je nachdem wo der einzelne oder die Familie in ihrem Lebensweg stehen.

 

Paare, die offen sind, ein Kind zu empfangen, können schon im Vorfeld ihre eigenen Themen anschauen und integrieren und so das zukünftige Famlienmitglied schon im Vorfeld entlasten.

Schwangere Eltern entlasten ihre Babies im Bauch, wenn sie ihre eigenen Themen anschauen und differenzieren. Auch die Verbindung zwischen den Eltern und dem Kleinen ist hier schon ein wichtiges Thema.

Familien mit Neugeborenen haben bereits viel erlebt. Verdauungsprobleme, Schreien ohne ersichtlichen Grund, Schlafprobleme usw. können ihren Ursprung in herausfordernden frühen Erfahrungen haben. In gemeinsamen Sitzungen der Eltern mit dem Neugeborenen können diese frühen Erlebnisse für alle Familienmitglieder integriert werden. Dies spiegelt sich in gesunden Beziehungen in der Familie und in einer guten Entwicklung der Kleinen wider.

Kinder jeglichen Alters zeigen ihre Themen auf verschiedenste Art  im Alltag. In gemeinsamen Sitzungen mit den Eltern erzählen die Kinder symbolisch im Spiel, was sie belastet. Gemeinsam mit den Eltern können herausfordernde Erfahrungen integriert, neue Herangehensweisen entwickelt und die Beziehungen in der Familie gestärkt werden.   

Auch das Leben von Erwachsenen ist noch geprägt von der frühen Geschichte. Zur Integration prä- und perinataler Erlebnisse bewährt sich bei den Erwachsenen die Selbsterfahrung in der Kleingruppe.

 

♥ Für interessierte Laien und alle, die mit Kindern und Erwachsenen arbeiten, gibt es immer wieder Vorträge, Fort- und Weiterbildungen zu dieser Arbeit.

 

 Egal in welchem Setting wir arbeiten, ob in der Familie oder mit den Erwachsenen in der Kleingruppe, die Grundlage der Arbeit sind die sogenannten „Leitgedanken“ (Ray Castellino: „Principles“). Diese gewährleisten ein achtsames und respektvolles Miteinander, in dem Menschen jeden Alters sich sicher fühlen können.

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com